Menu
 

celleheute.de


22.02.2017 16:46
NIENHAGEN. Im Gottesdienst am 26. Februar geht es um 10.00 Uhr in Nienhagen in der Predigt von Pastorin Elke Drewes-Schulz um zwei Schwestern, die so unterschiedlich sind, wie Geschwister eben sein können. “Ältere Geschwister neigen dazu, die jüngeren zu bevormunden, wobei die jüngeren letztlich doch das tun, was sie wollen. Doch der Evangelist Lukas will noch mehr als von den üblichen Kabbeleien zweier Schwestern berichten. Letztlich stellt er mit der Geschichte den Anspruch, Konventionen und Gesetze nicht einfach als gottgegeben hinzunehmen, sondern das zu tun, was man selber vor seinem Gewissen und vor Gott verantworten kann”, so Drewes-Schulz. Musikalisch gestalten den Gottesdienst Annegret von Collande an der Orgel und ein Sextett der Gruppe ProVocale, die am Nachmittag um 17 Uhr ein Konzert in St. Laurentius gibt.  

22.02.2017 16:43
CELLE. Der Deutsch-Polnische Kulturkreis Celle präsentiert am Donnerstag, 23. Februar, 19 Uhr, in Kunst&Bühne, einen Vortrag zum Thema – Umgang mit Ängsten – eine interdisziplinäre Reise durch den Mythos – „Kulturschock“. Es spricht Ingo Bloeß. “Viele Menschen hierzulande sind derzeit stark verunsichert, Menschen aus „fernen“ Ländern suchen Schutz und Perspektiven in Deutschland. Doch wirken sie mitunter bedrohlich und wenig vorbereitet auf das Leben in unserer Gesellschaft. Es stellt sich die Frage wer denn nun eher einen „Kulturschock“ erleidet. Die Neuankömmlinge oder die heimische Bevölkerung? Oder andersrum gefragt, wer hat Angst vor wem? Und warum?”, so Bloeß. Diesen Fragen will der interaktive Vortrag auf unterhaltsamer und informativer Weise nachgehen. Mit relevanten Aspekten aus den Bereichen der Neurowissenschaften, der Soziologie, der Psychologie, der Kulturanthropologie und benachbarten Disziplinen wird ein rascher und kurzweiliger Blick auf die eigene Wahrnehmung von „Kultur“ geworfen. So beginnt die Reise in unserem Gehirn und seiner individuellen kulturellen Prägung, führt durch die Landschaften kollektiven Denkens und der enormen Wirkung auf unsere Emotionen, bis hin zu den Untiefen menschlichen Hasses und der Handreichung wie mit intuitiv wahrgenommener Gefahr verantwortungsvoll umgegangen werden kann. “Und so endet die Reise mit dem möglicherweise überraschenden Hinweis auf die „Kultur“ in uns selbst, denn nur, wenn man in der Lage ist, sich selbst und seinen kulturellen Hintergrund kritisch zu betrachten, kann man einschätzen, welches Bild andere von einem haben”, sagt Bloeß.

22.02.2017 16:37
CELLE. Der Deutsch-Polnischen Kulturkreis Celle (DPK) veranstaltet im September eine Reise nach Polen. Es sind noch einige Plätze frei. Unter dem Titel “Bernsteintour” führt die Reise entlang  der Ostsee durch Städte wie Stettin, Danzig und Thorn und in den Slowinzischen Nationalpark. Der DPK organisiert alle zwei Jahre sehr anspruchsvolle Studienreisen nach Polen. “Das Besondere an unseren Reisen ist die erstklassige deutsch-polnische Betreuung, hervorragende Organisation und die herzliche, familiäre Atmosphäre”, wirbt die Vorsitzende Ewelina Biermann-Firek. Anmeldungen sind möglich telefonisch unter 05141 9479023 oder 01718678663 oder per Post an Ewelina Biermann-Firek, Moorkamp 25, 29223 Celle. Bernsteintour Programm  

22.02.2017 16:30
CELLE. Unter dem poetischen Titel „Von sel’gem Licht, der Gnaden Glanz, der Liebe Glut, der festen Burg“ gibt die Capella Nova, die Kantorei der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche, ein Konzert mit Choralbearbeitungen ausgewählter Luther-Choräle. Die Kompositionen reichen von Zeitgenossen Luthers, wie Johann Walter, über die bekannten Meister des deutschen Frühbarock (Samuel Scheidt, Heinrich Schütz, u.a.) bis hin zu Johann Sebastian Bach. Die satztechnische Vielfalt erstreckt sich von solistischen Werken über instrumentale und a cappella gesungene Strophen bis zu doppelchörigen Werken. Die Sängerinnen und Sänger der überregionalen Kantorei kommen aus ganz Niedersachsen und werden von zwei verschiedenen Instrumentalensembles begleitet. Das wunderbare Lachrimae Consort, ein Blockflötenquartett hauptsächlich in Weimar ansässig, und die vier Gambenspieler der ORLANDOviols aus Bremen werden unter der Leitung von Carsten Krüger zu hören sein. Zum inhaltlichen Verständnis gibt es einen geistlichen Impuls von Pfarrer Rainer Trieschmann. Das Konzert findet statt am Sonntag, 26. Februar, 17 Uhr, in der Christuskirche Westercelle. Der Eintritt ist frei. Foto: Carsten Krüger  

22.02.2017 16:26
CELLE. Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung unterstützt die Paul-Klee-Schule Celle bei der Einführung eines regelmäßigen Praxistages auf dem Kudammhof in Adelheidsdorf mit insgesamt 9700 Euro. Damit können ab sofort bis zu zehn Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10-12 einmal wöchentlich praktische Erfahrungen in allen Arbeitsbereichen des Biolandhofes machen. Im Rahmen eines Praxistages lernen die Schüler der 10. – 12. Jahrgänge der Paul-Klee-Schule Celle landwirtschaftliche Arbeiten, wie Ackerbearbeitung, Futterpflanzen Säen, Pflegen und Ernten und die Versorgung der Tiere kennen und beteiligen sich an ausgewählten Umweltschutzmaßnahmen. Hierzu gehört der Schutz von Vögeln und Fledermäusen, indem die entpsrechenden Nistkästen gebaut und aufhängt werden, das Pflanzen von Vogelschutzhecken und die Entmüllung von Naturflächen. “Da biologische Lebensmittelerzeugung und gesunde Ernährung auf dem Kudammhof eine große Rolle spielen, erhalten die Schüler hier wichtige Einblicke und  können sich zu aufgeklärten und kritischen Konsumenten entwickeln”, ist die Bingo-Umweltstiftung überzeugt. Hauptzweig des ökologisch wirtschaftenden Betriebs sind die 7000 Legehennen im Freiland, für die zusätzlich Futter angebaut wird. Außerdem werden Rinder und Ponys gehalten. Zu dem landwirtschaftlichen Betrieb gehört der Verein „Natur- und Lernwerkstatt Kudammhof“,  der das Projekt fachlich begleitet. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen für die biologische Landwirtschaft zu sensibilisieren und beschäftigt hierzu eine qualifizierte Bauernhofpädagogin. “Dank der Bingo-Umweltstiftung erhalten die Schüler der Paul-Klee-Schule Celle qualifizierte Einblicke in die Arbeiten eines Biolandhofes, machen wichtige Erfahrungen in einem besonderen Berufsfeld und entwickeln eigene berufliche Kompetenzen”, freut man sich bei der Paul-Klee-Schule über die finanzielle Unterstützung. Foto: Frederike Hein

22.02.2017 16:20
CELLE. In der traditionellen Ortsgeschichte ist die Erforschung der Geschichte von Frauen noch wenig im Fokus. “Der Blick auf die weibliche Seite der Geschichte in der Region ist jedoch unentbehrlich, will man das Leben in Stadt und Land richtig verstehen. Wie hätte es wohl auf unseren Bauernhöfen und bei den städtischen Handwerkern ohne die Arbeit der Frauen ausgesehen?”, fragt Dr. Angelika Kroker, die zu diesem Thema jetzt ein Seminar anbietet. “Die seit den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts etablierte Frauenforschung verfolgte zunächst das Anliegen, bis dahin bestehenden Defizite aufzuarbeiten. Es ging darum, Frauen und deren Lebenswirklichkeit in Geschichte und Gegenwart stärker als zuvor zu berücksichtigen und sichtbar zu machen. Heute interessieren wir uns mehr die für Frage des historischen Verhältnisses der Geschlechter zueinander”, so Kroker. In dem Seminar wird die Geschichte der Frauen- und Geschlechterforschung erläutert und ein Überblick über deren wichtigste Ergebnisse geliefert. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie wir den Frauen in Stadt und Land auf die Spur kommen können. Neben dem Erschließen von neuen Quellenbeständen kann es dabei auch nötig sein, bekannte Überlieferungen neu zu interpretieren. Die Teilnahme von interessierten Männern ist ausdrücklich erwünscht! Termin: Mittwoch, 29. März 2017, von 09.00 bis 17.00 UhrOrt: Stadtarchiv Celle, Westerceller Str. 4, 29227 Celle, Gruppenraum 1. EtageLeitung: Dr. Angelika KrokerKosten: 36,00 € Wer Interesse hat, dieses Seminar zu belegen, melde sich bitte bis zum 10.03.2017 im Stadtarchiv Celle, Westerceller Str. 4, 29227 Celle, an. Die Seminargebühr ist mit der Anmeldung in bar zu entrichten. Für das Seminar ist eine beschränkte Teilnehmerzahl (16 Personen) vorgesehen. Bei großer Nachfrage ist eine Wiederholung möglich. Die Teilnehmer erhalten ca. 2 Wochen vorher eine Anmeldebestätigung. Rückfragen an: Telefon: 0 51 41 / 12 47 00 bzw. 12 47 19; Fax: 0 51 41 / 12 47 99; E-Mail: stadtarchiv@celle.de

22.02.2017 16:13
CELLE. Die für den 8. März angekündigte Buchpräsentation beim Seniorenstützpunkt Celle muss wegen Erkrankung von Autorin Maria von Welser abgesagt werden. Die Veranstalter bemühen sich um einen Ersatztermin.

22.02.2017 16:09
CELLE. „Frauen können hart zuschlagen und laut schreien. Doch im Ernstfall oder auch nur bei einer Belästigung in der Bahn trauen sie es sich meistens nicht oder wissen nicht, wie sie sich verhalten können.“ sagt Eierhoff, der als Übungsleiter die Shotokan Karate Do-Gruppe des SSV Scheuen leitet. Derzeit setzt sich die Gruppe aus ca. 35 Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern zusammen. „Bei mir haben auch mit 62 Jahren noch Schüler angefangen, ‘Shotokan Karate Do’ zu betreiben. Der Großmeister OCHI ( 9 Dan ) aus Japan, der Lehrgänge für Weiterbildung und Führung gibt, ist bspw. auch bereits 76 Jahre alt”, macht Eierhoff klar, dass es nach oben keine Altersbegrenzung gibt. Er selbst besaß schon mit 14 Jahren seinen „ 1. DAN“ (Schwarzgurt) in Karate, mit 18 Jahren seinen „1.DAN“ im „Tae Kwon Do“ und auch den 1. Dan im Shotokan Karate Do und leitete in Rheine eine eigene Tae Kwon Do Schule. Seit einigen Jahren lebt er in Celle. Nun möchte er einen zweitägigen Lehrgang speziell für Frauen und Mädchen ab 16 Jahren durchführen und ihnen damit Sicherheit vermitteln. Der Trainer kennt die Ängste von Frauen in Gefahrensituationen. Ein wichtiger Teil der Selbstverteidigung ist aus seiner Sicht, dass Frauen sich traue,n laut nein zu sagen. In kleinen Rollenspielen lernen die Teilnehmerinnen sich in unangenehmen Situationen richtig zu verhalten. Der Trainer zeigt empfindliche Stellen am Körper des Gegners. Mit bestimmten Schlägen oder Handgriffen auf den sensiblen Handrücken können sie sich beispielsweise aus Umklammerungen befreien. Das mehrfache Wiederholen der Übungen soll den Frauen Sicherheit geben, auch im Ernstfall richtig zu reagieren, denn „bei der Selbstverteidigung gibt es keine Fairness“. Auch das richtige Kommunikationsverhalten, verbal oder nonverbal, gehört dazu. Wer Lust hat an dem zweitägigen Lehrgang am 18. und 19. März 2017 von jeweils 10:00 – 15:30 Uhr in der Sporthalle Scheuen (Arlohstraße, bei der ehemaligen Grundschule) teilzunehmen, sollte sich bis zum 12. März 2017 unter der Telefonnummer 0172/9171977 bei Volker Eierhoff anmelden. Der Kostenbeitrag, mit dem auch die erforderliche Sportversicherung beglichen wird, beträgt 5 Euro.

22.02.2017 16:05
Celle (ots) – Ein unbekannter Täter hat am Dienstag, den 21.02.2017, in der Zeit von 17:10 Uhr bis 17:55 Uhr, ein Auto in Celle, Ahnsbecker Weg, aufgebrochen. Nachdem er eine Seitenscheibe des Pkw eingeschlagen hatte, griff er sich eine Handtasche und ein Notebook von der Rückbank und konnte mit dem Diebesgut unerkannt entkommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Celle unter 05141-277 215 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Celle Pressestelle Juliane Kahr Telefon: (05141) 277-104 E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

22.02.2017 16:01
HERMANNSBURG. Für den 1., 2. und 8. März lädt das Ev.-luth-Missionswerk in Niedersachsen (ELM) wieder zu Abenden der weltweiten Kirche in die Ortschaften rund um Hermannsburg ein. Dabei entführen die Referenten ihre Gäste nach Russland und Südafrika. Den Anfang macht am Mittwoch, 1. März um 19:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus der Ortschaften Barmbostel/Bonstorf/Hetendorf Pastor i. R. Ernst-August Lüdemann mit einem Vortrag unter der Überschrift „Nelson Mandela: Christ oder Terrorist? – Signale der Hoffnung für Südafrika“. Am Donnerstag, 2. März um 19:30 Uhr geht es dann nach Beckedorf. Dort berichtet im Schulungsraum der Feuerwehr ELM-Mitarbeiter Horst Hinken über eine Reise nach Russland unter dem Titel „Besuch bei Hinz und Kunz in Sibirien“. Oldendorf heißt dann am Mittwoch, 8. März um 19:30 Uhr schließlich die dritte Station der Vortragsreihe. Dann wird es mit Pastor Michael Schultheiß, ELM-Referent für ökumenische Beziehungen mit Schwerpunkt Südafrika, um „Umbrüche in Südafrika“ gehen. Weitere Informationen zur Reihe bei Sigrid Pfeil, Tel.: 05052/69-212 oder s.pfeil@elm-mission.net

 

Home - COMPUTER BILD


22.02.2017 20:55
Die US-Weltraumorganisation NASA hat eine sensationelle Entdeckung gemacht. Gibt es tatsächlich Leben im All?

22.02.2017 20:00
Media Markt wirbt aktuell mit einem neuen Prospekt – wo stehen die Schnapper auf der Ladenfläche? COMPUTER BILD macht den Preis-Check!

22.02.2017 18:04
In Redmond flatterte kürzlich ein blauer Brief in die Mailbox. Darin rügt die EU-Arbeitsgruppe Microsoft erneut wegen dem Sammeln von Daten.

22.02.2017 17:52
Huawei hat mit dem Honor V9 ein weiteres Oberklasse-Smartphone im Angebot. Bringen die Chinesen das neue Topmodell mit zum MWC?

22.02.2017 17:47
Auf Kickstarter gibt es ein Fahrradschloss, das Dieben keine Chance lässt. Dafür sorgt eine spezielle Textil-Mischung.

22.02.2017 17:37
Raider heißt bereits seit einiger Zeit Twix und Capri-Sonne nun Capri-Sun. Die Namensänderung gefällt aber nicht jedem. Aufschrei!

22.02.2017 17:25
Hat jemand heimlich Ihr iPhone gehakt? Mit der App SystemGuard finden Sie es heraus und spüren heimliche Jailbreaks auf.

22.02.2017 17:25
Kein Scherz: Google macht seine angepasste Site Search dicht und verweist Kunden ab 1. April 2017 auf werbefinanzierte Angebote.

22.02.2017 17:10
Der Morgenruhm-Überlauf im Berryessa-See ist geöffnet – und bietet ein einmaliges Schauspiel mitten im Wasser. Nur nicht reinpaddeln ...

22.02.2017 17:09
Seit den frühen Morgenstunden vermeldeten Kunden vermehrt Probleme mit ihrem Internetzugang. O2 hat die Störung behoben.

22.02.2017 17:05
DVB-T geht, DVB-T2 kommt. Der Vorteil: Besserer Empfang, größere Senderauswahl – sogar in HD. Doch ein Blick auf die Alternativen lohnt sich.

22.02.2017 17:00
Noch 13 neue Folgen, dann ist es vorbei – die letzte Staffel der beiden Bostoner Ermittlerinnen startet im Free-TV.

22.02.2017 16:55
Eine Sicherheitsstudie belegt: Jede siebte Spam-Mail geht an deutsche Nutzer. Besonders gefährlich ist die sogenannte Ransomware.

22.02.2017 16:41
Erfreulich für TV-Fans: Das beliebte und nun doch nicht eingestampfte MediathekView lässt sich ab sofort im Browser nutzen.

22.02.2017 16:35
Mit „Horizon – Zero Dawn“ wagen sich die Shooter-Experten von Guerilla in ein neues Genre. Nach dem Test stellt sich die Frage: Warum nicht gleich so?

22.02.2017 16:34
Unzerstörbarer Akku, neuartiges Kühlsystem – und eine Dual-Kamera mit 13 Megapixel! COMPUTER BILD hat alle Infos zum LG G6.

22.02.2017 16:30
Das Rätselraten hat ein Ende, Huawei macht Nägel mit Köpfen und stellt schon eine Woche vor dem MWC das neue Honor 8 Lite vor.

22.02.2017 16:11
Vom handlichen USB-Stick hin zum All-in-One-Gerät: Kartenleser kommen in vielen Formen. COMPUTER BILD hat aktuelle Modelle getestet.

22.02.2017 16:10
Auf Kickstarter gibt es ein neues Fahrradschloss, das Dieben keine Chance lässt. Dafür sorgt eine spezielle Textil-Mischung.

22.02.2017 16:08
In einem neuen Werbevideo von LG äußert sich der Industriedesigner Torsten Valeur zur Designsprache des LG G6.

About your IP:


IP-Address:
174.129.108.207

Country:
United States (US)
Region:
Virginia (VA)
City:
20149 Ashburn

Geo-Location:
39.05 / -77.47


Timezone:
America/New_York

Provider:
Amazon.com
Organization:
Amazon.com
AS number/name:
AS14618 Amazon.com, Inc.

Current Weather:


Location:
Celle (DE)

Rain (light rain)
6.00°C

Wind:
2.60 m/s South-South-West (200.00°)

Pressure:
999.00 hpa

Humidity:
93%

Sunrise:
2017-02-23 07:18:37

Sunset:
2017-02-23 17:48:10

Updated:
2017-02-23 07:50:00

Impressum

Daniel Winter
Hoffnungstr. 2a
28217 Bremen
Deutschland

service@mindra.de
+49 (0) 157 / 74931819
Support nur per Kontaktformular

Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem&auä&sß §19 UStG wird keine Umsatzsteuer erhoben sowie ausgewiesen.

Schliessen